Private Computerhilfe 0841- 9819937 von 18 bis 22 Uhr täglich
 Mail: info@computer-hilfe-ingolstadt.de

SERVICE
Dienstleistung
Senioren
Ausbildung


Reparatur
Aufrüstung
Datensicherung
Beratung


Sicherheit
im Internet
Onlinebanking
PC - Regeln


Windows 10
abgespeckte
Oberfläche

für Senioren

Spiele - PCs
Selbstbau
Beschreibung
Beratung


Tomb Raider
Geschichte
Impressionen
Retro Gamer


Freie Energie
Wünschelrute
Chemtrails
Elektrosmog


Musikelektronik
Solton - Retro
meine Erfolge u.
Erfindungen









Für Eltern stellt sich oft die Frage - welchen PC kaufe ich, wenn der alte mit dem neu gekauften Spiel streikt. Jedes Spiel, das in einem der großen Märkte, oder auch im Internet gekauft wird, hat eine Beschreibung für die Voraussetzung an den PC, auf dem das Spiel mehr oder weniger gut laufen soll. Hier dürfen Sie sich auf keinen Fall nach den Mindestvoraussetzungen richten, sonst wird das Spielen zur Zitterparty. Bei Kindern von 6 bis 12 Jahren dürfte ein PC mit einem "Intel 3 Dualcore 3,0GHz Prozessor" und einer "Nvdia Geforce 8400GS" Grafikkarte ausreichend sein. Am besten ist in diesem Falle das Ressourcen schonende "Windows XP" das ich auch verwende, mit ausreichen Arbeitsspeicher (3 bis 4 GB) geeignet. Bei Jugendlichen ist "Windows XP" unter Umständen nicht geeignet! Beachten Sie bitte, dass bei einem normalen Computer von der Stange auf ein ausreichendes Kühlsystem geachtet werden muss.

 

 

 

 

Ein besonders heikles Thema ist  bei den meisten Computern die "Northbridge" Das ist ein Chip der sich in der Nähe des Prozessors befindet. Meistens ist da nur ein passiver Kühlblock drauf, das ist aber bei einem Spiele - Computer viel zu wenig! Hier sollte zusätzlich mit größter Vorsicht ein kleiner Lüfter aufgesetzt werden. Unten in der Abbildung sieht man ein altes Marken - Mainboard, das für Spiele erst mit einem Nordbridgelüfter nachgerüstet werden muss! Ein überhitzte Nordbridge trägt meistens zum schnellen Tod des Mainboards bei! Spiele - Computer benötigen ein spezielles Lüftersystem besonders dann, wenn man einen Computer von der Stange als Spiele Computer aufrüsten möchte! Hier sind dann mindestens zwei oder drei 12 cm - Lüfter nötig um die Luft im Gehäuse richtig umzuwälzen! Wer technisch versiert ist, sollte ein spezielles Gaming - Gehäuse mit installierten Lüftern kaufen.







Microsoft nimmt uns in die Pflicht mit DX 11 & 12

ASUS - Mainboard mit markierter Northbridge

Was mich und bestimmt auch viele anderen Gaimer die mit "Windows XP" gespielt haben hart getroffen hat, war der Umstieg auf Windows 7/8 oder Windows 10 auf Grund der neuen directx - Versionen, die Voraussetzung für die neue Spiele - Generation waren. Eine mittlere Katastrophe ist und war Windows 10 und wurde auch von den meisten Gaimern nicht akzeptiert! Ich empfehle euch, bleibt bei "Windows 7 Home Premium" mit der 64bit Version. Der Geschwindigkeitsverlust gegenüber dem beliebten "Windows XP" beträgt allerdings bei der gleichen Hardware mehr als 30 Prozent! Allein beim Laden des Betriebssystems werden ungefähr 3 mal soviel Dateien geladen wie bei "Windows XP" das ist echt gewaltig! Alles jammern nichts, wir müssen in den saueren Apfel beißen und dementsprechend unsere Hardware für aktuellere Spiele ab ca. 2016 aufrüsten!

Mich betraf es besonders hart, da ich bisher mit "Windows XP" zockte und dabei teuere Hardware eingespart hatte (siehe auch Vorschlag für einen billigen Spiele - PC weiter unten)! Bei meinem jetzt neuen Spiele - PC (2017) mit einem Asus - Mainboard, einer Nvidia GTX 980, einem AMD 8 - Core Prozessor, 16 GB Speicher musste ich sehr tief in die Tasche greifen! Das Betriebssystem "Windows 7 Home Premium" habe ich mit speziellen Admin - Rechten, die man ausschließlich per Start von der DVD mittels Konsole bekommt, total abgespeckt!

Fazit: Das Betriebsystem wurde schlanker und stabiler. Abstürze sind dadurch höchst selten und Spiele laufen alle ruckelfrei!

 

Ausschneiden der Lüftergitter

Entscheidung: INTEL oder AMD?

Für meinen neuen Spiele - PC verwende ich logischerweise ein spezielles Gamer - Gehäuse, das von Haus aus mit 2 x 12cm Lüftern an der Seite und einem weiteren eingebauten 12cm Lüfter an der Rückseite über dem eingebauten Netzteil ausgestattet ist. Des weiteren bläst ein Frontlüfter  kühle Luft in das Gehäuse, während der der rückseitige Lüfter die warme Luft aus dem Gehäuse saugt. Mainboard mit Northbridge, Prozessor und Grafikkarte werden durch die beiden Lüfter im Seitenblech kräftig angeblasen. Durch Ausschneiden der beiden Lüftungsgitter in der Seitenabdeckung, konnte ich die Luftumwälzung allerdings noch um ein vielfaches erhöhen! Die kleinen, gestanzten Löcher waren viel zu klein um einen kräftigen Durchzug zu gewähren!

 

 

 

Frage ist: Intel oder AMD? Für die einen ist es eine Glaubensfrage, für andere eine Sache von guten oder schlechten Erfahrungen. Für den gefüllten Geldbeutel stellt sich nur die Frage, wo man die beste Leistung bekommt! Ich selbst spiele schon seit ca. 14 Jahren aus Kostengründen mit "AMD" Prozessoren und bin zufrieden, wobei ich aber denke, dass Intel  auf Grund größerer Erfahrung immer wieder die Nase vorne hat!

Meine bisherigen Erfahrungen beziehen sich in der Hauptsache auf Performance, größere Temperaturfestigkeit und weniger Stromverbrauch der Intelprozessoren. Genaue Messergebnisse findet manim Internet! Hier mein Tipp: Wer genug Kohle hat kaufe sich einen INTEL.

Gamergehäuse mit ausgesägten Lüfteröffnungen

 

Endlich Deutsche Cheats ohne Viren!

 

 

Gehäuseumbau für Bastler mit Outdoor - Lüfter

Allgemeiner Irrglaube bei Mehrkernprozessoren

Um einen Outdoor - Lüfter an ein normales PC - Gehäuse anzubauen, sollte man die nicht vom Mainboard benutzten Slotblech - Streben mit einer feinen Säge etc. entfernen. Fazit: Man kommt bei dieser Grafikkartenbelüftung, ohne sauteuere Hardware aus! Ich spielte bis 2011 alle Spiele einschließlich "HOMEFRONT" mit einem AMD - Athlon 64/4000 und dann später mit einem AMD 5600 Dualcore. Grafikkarte war nur eine "Nvidia - Geforce 8800GTI" leicht übertaktet mit Temperatur von sagenhaften 50 Grad! Das letzte was ich mit dem PC gespielt habe war "Metro last Light" mit hoher Einstellung! Jedoch waren unwichtige Einstellungen wie Schatten etc. deaktiviert.

Es existiert ein großer Irrglaube, dass sich die Arbeitsfrequenz (FSB x Multiplikator) des Prozessors mit der "Core- Zahl"  multipliziert!  Ein gutes  Beispiel ist hier der "Intel Quad-  Core 4 X 2.40 GHz"  Das wären dann theoretisch 9,6 GHz Arbeitsfrequenz!  Der müsste aber erst erfunden werden! Es gibt aber noch immer sehr gute und beliebte Shooter z. B. "Rainbow six Vegas" die nur von einem Prozessorkern unterstützt werden. Abhilfe bringt hier der "Dualcore - Optimizer" bei einem Dualcore -Prozessor  Da wäre dann auch noch das Hyper- Threading bei den INTEL- Prozessoren. Es wird also am  laufenden Band Lösungen geben, abwarten und Tee trinken!

Outdoorlüfter mit abgeschraubtem Gitter

Dual - Core, oder darf es etwas mehr sein?

Für flüssiges Gaming mit aktuelleren Spielen (2016/2017) ist eh' mindestens ein QUAD - CORE fällig!  Man kann immer nur zum jeweiligen Zeitpunkt, wo ein Spiel gekauft oder gespielt wird, durch Recherchen in den Medien feststellen, wie viele Kerne in einem Prozessor zur Zeit für Spiele im allgemeinen aktuell sind. Das wir wohl immer von den Programmierern der Spiele abhängig sein! Beim Kauf eines Gaming - Mainboards ist also darauf zu achten, dass das Board auch gleich die nächste Generation  unterstützt, 2016/17 sind das bis zu 8 Kerne! Irgendwann ist mit der Vielzahl der Prozessorkerne sowieso Schluss und man wird wieder neue Wege gehen!

Einfache Tipps zum Tunnen

 

Temporäre Dateien mit bordeigener Suchmaschine entfernen, oder noch besser mit dem beliebten "Ccleaner" den man bei CHIP bekommt. Eigene Partition für Spiele anlegen! System- und Spiele Laufwerk reinigen und defragmentieren! Autostart in der "MSCONFIG" entmüllen! Alle unnötigen, nichtsnutzigen wie gefährlichen Dienste abstellen. Registry - Tuning nach Arbeitsspeichergröße vornehmen! Auslagerungsdatei anpassen und keinesfalls auf anderer Partition (Laufwerk) anlegen. Ideal wäre aber eine Auslagerung auf ein schnelles, zweites kleines Laufwerk, zum Beispiel eine "Digital Western Raptor" mit 10.000 Umdrehungen oder eine SSD! Im NTFS - Dateisystem Clustergröße in "groß" ändern. Weitere gute Tipps gibt's zu Hauff im Internet! Kostenlose Hilfe unter 0841 - 9819937

Die neue Nvidia GTX - Serie

 

Zockerhimmel mit Nvidia Geforce GTX 980 GTX

Die Taktfrequenz  der neueren "Nvidia GTX 980" Grafikkarte ist satte 1291 Megahertz! Ein heißer Ofen im wahrsten Sinne des Wortes. Selbst modernste Grafikkarten verheizen immer noch jede Menge an Energie, die dann in der Regel mit 2 - 3 Lüftern abgefackelt wird. Aber was soll's? Einen echten Zocker interessiert das wohl  kaum! Man fiebert lieber monatelang dem Verkaufsstart seines heiß erwarteten Lieblingsspiels, zur Zeit 2016/17 unter anderen "Fallout 5" entgegen. Steht der Titel dann endlich zum Download bereit oder im Regal beim Händler, folgt oft die Ernüchterung: Windows quält sich im Schneckentempo dahin, die Lüfter rotieren auf Hochtouren, um Prozessor und Grafikchip vor dem Hitzetod zu bewahren.

Aber trotz Volllastbetrieb ruckelt das Spiel und Systemabstürze ereignen sich in aufwändigen, detailreichen Szenen! Dann ist es höchste Zeit für eine neue Grafikkarte. Denn nur mit einem potenten Bildlieferanten erscheint alles perfekt wie im Film auf dem Monitor. Wer sich dann eine der neuesten Grafikkarten zulegt hat zwar auf die Schnelle ein hervorragendes Spiele - Vergnügen, verliert aber sehr viel Geld! Lieber ein paar Monate abwarten und zwischendurch ältere Spiele zocken, nennt sich nun Retrogaiming!

 

Wie stark muss mein Netzteil sein!

 

700 Watt Single - Rail Netzteil

 

Die Angaben in Watt sind nicht immer ausschlaggebend. Ich hatte im Februar 2016 einen Spiele - Computer mit einer "Geforce 780 GTX"  in Reparatur, bei dem ein defektes Mainboard auszutauschen war. Nach getaner Arbeit und dreimaligem Neustart des Systems blieb der Bildschirm schwarz. Was war hier geschehen? Zuerst tippte ich auf das neu eingesetzte Mainboard, ab das durfte es ja eigentlich nicht sein und ersetze daher erst mal provisorisch das 700 Watt "Corsair - Edelnetzteil" mit einem 800 Watt Netzteil aus meinem Lager - und siehe da, der Computer startete wieder.

Was war geschehen? Natürlich war das "Corsair - Netzteil" jetzt nicht gleich durchgebrannt, sondern nur die elektronische Überlastungssicherung hatte sich verabschiedet. Leider kann man diese nicht selbst ersetzten, das Netzteil muss eingesendet werden! Grafikkarten und Prozessoren benötigen manchmal enorm Power auf der "12 Volt Leitung" nicht selten bis 50 oder noch mehr Ampere. Ich empfehle daher besonders bei  einigen Grafikkarten ein "Single - Rail - Netzteil" welches in der Lage ist, den Strombedarf intelligent zu verteilen und so vor Pannen zu schützen. Insgesamt gelten "Single - Rail - Netzteile" als besonders sicher. Die einzelne "12 Volt-Leitung" ist daher in erster Linie im "High - End - Bereich" beliebt, wo stromfressende CPUs oder Grafikkarten bereits die Überstromsicherung auslösen können.
Ein "Single - Rail - Netzteil" ist in der Lage, einen Großteil seiner Leistung auf einer einzelnen "12 Volt Leitung" bereitzustellen!

 

MSI Nvidia - Geforce GTX 260 /275

 

Mit dieser Grafikkarte billig zocken!

Hallo GAMER, nicht jeder hat die Kohle um neuere Spiele (Stand 2015) wie "Tomb - Raider 2013" oder "Far Cry 3" zu zocken! "Windows XP" ist hier noch immer die beste Plattform für den kleinen Computer.  Wer zum Beispiel wie ich weiter unten beschrieben habe einen AMD Dualcore 6000+ und 3- 4 GB Speicher in seinem Rechner hat, kann mit der "MSI- Nvidia Geforce GTX 260 / 275" unbeschwert bei etwas eingeschränkter Grafik loslegen. Um maximale Performance der Grafikkarte zu haben, sollte man unbedingt den "MSI - Afterburner" verwenden und "Core - Clock" auf ca. 745 MHz sowie "Memory - Clock" auf ca. 1364 Mhz einstellen. Achtung, das sind nur Anhaltspunkte, man muss etwas probieren und die Temperatur der Grafikkarte überwachen! Eine direkte Belüftung der Grafikkarte mit mindestens einem 12cm - Lüfter von außen ist Pflicht! Der Lüfter sollte nicht am Mainboard angeschlossen werden, sondern volle Leistung vom Netzteil beziehen, außerdem muss, wie ich bereits weiter oben beschrieben habe, die Gehäuseabdeckung aufgebohrt, oder noch besser auf Lüftermaß ausgeschnitten werden. Lüfterabdeckungen gibt es bei eBay billig zu kaufen. Hilfe bei mir unter 0841 - 9819937 ab 14 Uhr!

 

Ein billiger Gamer - PC zum Selbstbau für Bastler

 

Stabiles MSI - Gaimerboard für Einsteiger

Rechts im Bild eine stabiles MSI- Board mit dem ich sage und schreibe ganze 8 Jahren (2015) mindestens 4 bis 8 Stunden pro Tag zockte. Auch "Tomb Raider 2013" lief damit, ohne Probleme und ich hatte keine Abstürze! Meine technischen waren Daten hierzu:

"Windows XP" abgespeckt und speziell für meine Spiele getunt! Prozessor ein AMD Dualcore 6000+ mit original AMD - Lüfter. Speicher 4 GB DDR 2, Dualsteckplatz verwendet für bessere Speichernutzung! Grafikkarte "MSI- Nvidia Geforce GTX 260" 896 MB DDR3, mit 3 Lüftern! Mit "MSI - Afterburner" auf 736 MHz Core übertaktet, nur max. 50 Grad! Gaimer- Gehäuse 2 x 12cm Seitenbelüftung, wobei ein Lüfter direkt auf die Grafikkarte gerichtet ist. Die Lüftungslöcher wurden kurzerhand mit einer Metallsäge ausgeschnitten, wobei sich dann eine extrem starke Belüftung ergibt! Zwei Lüfter an Front- und Rückseite sorgen für den Durchzug!

Preise Stand 2015: Die Grafikkarte hatte ich bei eBay für 35 Euro erstanden, Gamer - Gehäuse ist ebenfalls von eBay für 35 Euro! Das Mainboard mit Prozessor habe ich wie schon erwähnt seit ca. 8 Jahren im Besitz. Es war ein Geschenk von einem Kunden! Das Board ist zur Zeit (2015) bei eBay noch günstig für ca. 20 Euro zu haben! Der AMD -Prozessor ist allerdings nicht ganz so billig und kostet zur Zeit noch stolze 20 bis 30 Euro. Alles in Allem kann man sich für wenig Geld einen Spiele - PC zusammenzubasteln. Viel Spaß dabei, nicht vergessen für Hilfe anzurufen!

Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von den Inhalten der mit meiner Homepage verlinkten Internetseiten. Ich habe auf die Inhalte und Gestaltung fremder Seiten keinerlei Einfluss und bin demnach nicht dafür verantwortlich. Die Nutzung weiterführender Links ist ein kostenloser Kundenservice und erfolgt auf eigene Verantwortung der Benutzer. Links können auch nach längerer Zeit inaktiv werden. WERBUNG: Ich verdiene nur an der "Google - Werbung" ein paar Cents im Monat und das deckt nicht mal meine Serverkosten!

Freiwillige Werbung, kein Verdienst, Spiel erst ab 18 Jahren!